Aktuelles

Hier eine Übersicht und Infos zu aktuellen Lesungen und Veranstaltungen rund ums Buch 2018 in Linz/Rhein und Umgebung  präsentiert von der Buchhandlung Cafitz am Markt.

Jede Veranstaltung wird von uns mit einem Büchertisch begleitet und zeichnet sich durch einen guten Kontakt zu den Teilnehmern aus.

Zusätzlich sind auf dieser Seite auch der Nachruf vergangener Veranstaltungen einzusehen sowie andere nützliche Informationen über die Veranstaltungen wie Informationen zum Author und der Rahmen der Veranstaltung.

Ganz ohne zu lesen ;-) ...

Hier geht's zu den Terminen


Hoch

Nächste Veranstaltung:

Dienstag, 4. September 2018, 19:30 Uhr, Linz, Stadthalle

Mariana Leky präsentiert ihren Roman, der in einem Westerwalddorf spielt im Rahmen der 17. Westerwälder Literaturtage.

Sie nimmt ihre Zuhörer mit in eine Welt skurriler, etwas verschrobener Charaktere und erzählt dabei Geschichten, die ausgesprochen liebenswerte, auch phantastische Momente beinhalten, vom Leben aber auch vom Tod handeln.Elke Heidenreich bezeichnete diesen Titel als einen der liebevollsten und komischsten Bücher seit langem.

 

 

 

 

 

 

Über den Author:

Mariana Leky, geboren 1973 in Köln, studiert nach einer abgebrochenen Buchhandelslehre Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Ihre Erzählungen gewannen schon Preise beim Allegra-Wettbewerb und beim Niedersächsischen Literaturwettbewerb Junge Literatur. 2003 erhielt sie den Förderpreis Literatur des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.


Hoch



Hier gehts weiter !!!!



 

Hoch


Hier gehts weiter !!!!



 


Manfred Theisen's Nerd-Geschichten sind der Einstieg in seine Dialoge mit den Schülern.

Drei Bände sind bisher erschienen

 


Hoch

Hier gehts weiter !!!!

 


 

Letzte Veranstaltung:

Lesung: Mittwoch, 2. Mai 2018, 19:30 Uhr, Unkel, Rathaussaal

 

Wolfgang Kaes stellt im Rahmen der 17. Westerwälder Literaturtage seinen Roman „Das Gesetz der Gier“ vor. Die Literaturtage stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Industrie-Kultur“. Wolfgang Kaes zeichnet in seinem Roman ein Bild unserer heutigen Arbeitswelt am Beispiel der Textilbranche, wo nach dem Gesetz der Gier unmenschliche Arbeitsbedingungen herrschen und Menschenleben nichts zählen.








Über den Author:

Wolfgang Kaes, geb. 1958 in Mayen/Eifel, Studium der Politikwissenschaft, Kulturanthropologie und Pädagogik in Bonn. Freiberuflicher Gerichtsreporter für den Kölner Stadt-Anzeiger, Reportagen für den Stern, das DAS und andere. Lokalchef in Bonn für die Rhein-Zeitung, Textchef der Mainzer Rhein-Zeitung. Anschließend Wechsel zum Bonner General-Anzeiger und Leiter der Redaktion Panorama/Medien/Justiz.